Archiv
24.02.2022, 18:00 Uhr | Layout und Bild: LPS Holm Eggers; Text: CDU Niedersachsen
Althusmann: Angriff auf Ukraine ist bitterste Stunde Europas seit Ende des Zweiten Weltkrieges
Der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen, Dr. Bernd Althusmann, äußert sich zum Angriff Russlands auf die Ukraine wie folgt:

„Wir erleben mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine aktuell die bitterste Stunde Europas seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Der Krieg ist zurück in Europa.

Es ist auch ein Angriff auf die freiheitlich demokratischen Länder Europas! Jeder Demokrat muss nun an der Seite der Ukraine stehen. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie der Aggressor Putin Völkerrecht bricht. Die westliche Wertegemeinschaft muss Russland mit den schärfsten Sanktionen belegen und den Zugang zu den freien Kapitalmärkten drastisch einschränken, auch wenn uns dies womöglich ebenfalls viel abverlangen wird.

Unsere Gedanken sind jetzt bei den Menschen in der Ukraine, den Familien und ihren Kindern, den ukrainischen Soldaten. Die Welt wird ab heute eine andere sein. Denn es gilt nun, Frieden und Freiheit konsequenter und mutiger als zuvor zu verteidigen. Die deutsche und die europäische Sicherheitspolitik müssen grundlegend überdacht werden, damit den Worten der Betroffenheit auch Taten folgen!“